Erfolgreiche Zusammenarbeit!
Dialogvereinbarung der DVG Sachsen mit der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag
(02.11.2016)

Einmal im Quartal soll es eine offene Gesprächsrunde geben, die für beide Seiten (CDU-Fraktion und DVG Sachsen) informativ und nutzbringend ist. Dies war das Ergebnis eines Gesprächs des damaligen DVG-Vorsitzenden, Dieter Köhler, mit dem damaligen Fraktionsvorsitzenden der CDU, Steffen Flath, im Frühjahr 2011.

 

Festveranstaltung zum 25jährigen Bestehen der DVG Sachsen25 Jahre Deutsche Verwaltungsgewerkschaft Sachsen 1991 bis 2016
Alles Gute zu 25 erfolgreichen Jahren Gewerkschaftsarbeit!
(28.10.2016)

Nach der politischen Wende im Jahr 1989 galt es, die Gewerkschaftsbewegung im Osten Deutschlands neu zu gestalten. Daher gründete sich die DVG Sachsen am 8. März 1991 mit 19 Mitgliedern in Chemnitz und kann seither stolz auf stetig steigende Mitgliederzahlen zurückblicken. Die DVG Sachsen hat sich als eine erfolgreiche Interessenvertretung für ihre Mitglieder im öffentlichen Dienst etabliert.

 

Erste Runde der Tarifverhandlungen beendet
Naunhof: Streiks des öffentlichen Dienstes bleiben ausgesetzt
(30.09.2016)

Nach der ersten Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Stadt Naunhof am 30. September 2016 bleiben die Streiks weiter ausgesetzt. Zwar liegen die Positionen der Parteien noch auseinander, der dbb erkennt aber das Bemühen der Arbeitgeberseite um ernsthafte Verhandlungen und die konkrete inhaltliche Auseinandersetzung an.

 

Stadt Naunhof: Endlich wird verhandelt (23.09.2016)

Gute Nachrichten für die Bürgerinnen und Bürger von Naunhof: Vorerst werden keine weiteren Streiks des öffentlichen Dienstes stattfinden. „Wir haben endlich die verbindliche Zusage für Tarifverhandlungen erhalten. Daher werden wir die Streiks wie versprochen zunächst aussetzen“, sagte Willi Russ, Zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, am 23. September 2016.

 

Antwort des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen zum Gesetz zur Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zur Verfassungsmäßigkeit der Beamtenbesoldung (20.09.2016)

 

Stadt Naunhof: Streikpause bestätigt (16.09.2016)

Der dbb beamtenbund und tarifunion hat die Streik-Pause der Beschäftigten der Stadt Naunhof in der kommenden Woche (19. bis 23. September 2016) bestätigt. „Die Arbeitgeberseite bekommt noch eine Gelegenheit, auf der Stadtratssitzung am nächsten Donnerstag endlich die notwendigen Voraussetzungen für Tarifverhandlungen mit uns zu schaffen“, sagte Willi Russ, Zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, am 16. September 2016.

 

Protestkundgebung der Beschäftigten
Stadt Naunhof: Eine Woche Streik-Pause?
(15.09.2016)

Der dbb beamtenbund und tarifunion hat im Tarifkonflikt in Naunhof eine einwöchige Streik-Pause in Aussicht gestellt. „Wir haben zuletzt endlich positive Signale von der Arbeitgeberseite erhalten. Leider zu unkonkret, um den aktuellen dreitägigen Streik auszusetzen. Aber auch wir wollen guten Willen zeigen und werden mit den Streiks in der kommenden Woche pausieren, wenn sich die guten Zeichen verdichten“, sagte Willi Russ, Zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, am 14. September 2016. Am Tag darauf versammelten sich die Beschäftigten zu einer kreativen Protestkundgebung auf dem Naunhofer Marktplatz, um nochmals deutlich auf ihre Forderungen hinzuweisen.

 

Offener Brief an den Sächsischen Staatsminister der Finanzen zum Gesetz zur Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zur Verfassungsmäßigkeit der Beamtenbesoldung (10.08.2016)

 

Verfassungskonforme Besoldung - Gesetzgebungsverfahren (08.07.2016)

Information der DSTG Sachsen zum „Gesetz zur Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zur Verfassungsmäßigkeit der Beamtenbesoldung“

 

Stadt Naunhof: Protestdbb Vize Claus Weselsky: Werden gemeinsam kämpfen
Stadt Naunhof: Zweitägiger Warnstreik hat begonnen
(27.06.2016)

Am 27. Juni 2016 hat ein zweitägiger Warnstreik der Beschäftigten in Naunhof begonnen, um Verhandlungen über die Einführung des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes durchzusetzen. Betroffen sind von dieser Aktion die Kindertagesstätten der sächsischen Kommune.

 

Stadt Naunhof: Warnstreik hat begonnen
SBB-Chef Pöschmann: Öffentliche Arbeitgeber sollen gutes Beispiel sein
(15.06.2016)

Am 15. Juni 2016 haben die Beschäftigten der Stadt Naunhof einen zweitägigen Warnstreik begonnen. Damit erhöhen sie den Druck auf die Arbeitgeberseite im Konflikt um die Einführung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Betroffen vom Warnstreik sind die Bereiche Verwaltung, Bauhof, Wasserversorgung und „KulturWerkstatt“.

 

Stadt Naunhof: Weitere Streiks möglich (09.06.2016)

Der Konflikt um die Einführung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) für die Beschäftigten der Stadt Naunhof droht erneut zu eskalieren. „Der letzte Warnstreik war im März. Alle danach geplanten Streiks haben wir ausgesetzt, um die Situation zu entspannen und Verhandlungen zu ermöglichen. Doch da alle Forstschritte blockiert wurden, sind ab jetzt weitere Streiks möglich. Die Verantwortlichen lassen uns leider keine Wahl“, erklärte Jürgen Kretzschmar, der Mitglied der dbb Bundestarifkommission und der Verhandlungskommission für Naunhof ist, am 9. Juni 2016.

 

Versicherungsservice

Wir haben unseren Service erweitert und alle Versicherungsleistungen für Mitglieder der DVG Sachsen anschaulich aufgeführt. Informieren Sie sich auch über weitere Angebote unserer Partnereinrichtung DBV Deutsche Beamtenversicherung.

 

 

1991-2016: 25 Jahre DVG SachsenBroschüre als PDF
PR-WahlenUnsere Partnerin für Sie vor Ort: Eileen Schubert
Einkommensrunde 2016
Einkommenstabellen
Mitglieder-Werbeaktion